Modelleisenbahn



Weihnachten 2013 hiess es, dass wir "Kinder" auf dem Dachboden schauen sollen was von den alten "Kindersachen" weg kann. Dabei kam auch die alte Märklin Eisenbahn wieder zum Vorschein und da mein Bruder diese nicht mehr wollte habe ich mich dieser angenommen! :-D

Da mein Platz nur beschränkt ist muss eine Anlage also unter das Gästebett passen. Kaum war ein kleineres Grundbrett gekauft, war die Idee eines Streckenovals schon langweilig und das Brett wurde auf die (fast) maximal mögliche Grösse vergrössert! :-D

Nach und nach wurde der erste Entwurf gebaut:
1. Versuch

Leider stellte sich heraus, dass die Steigung der Kehre viel zu steil ist und alle Versuche die Strecke abzuflachen nicht ausreichend waren. Mittlerweile war der Bereich um die Kehre auch schon völlig "verbastelt" weswegen ich mich im Sommer 2016 entschloss den "1. Versuch" abzureissen und noch einmal ganz von vorne zu beginnen.

Bei diesem "Fehlversuch" habe ich jedoch sehr viel gelernt und werde diverse Fehler beim Neubau hoffentlich nicht mehr machen. Lange, sehr lange grübelte ich über eine neue Streckenführung nach und eine "Streckenüberquerung" sollte es auf jeden Fall wieder geben (eine "ebene" Eisenbahn ist langweilig :-D) und achtete daher sehr drauf die Steigungen möglichst "flach" auszuführen. Als "flankierende Massnahme" :-D wurde das Grundbrett auf die absolut maximal grösstmögliche Grösse vergrössert! :-D

Jetzt zum Jahreswechsel steht der kritische Streckenabschnitt, die Rampe auf die "2. Ebene", und auch Züge mit mehreren Wagen können die Steigung problemlos bewältigen:
2. Versuch

Anfang Mai 2017 war es dann so weit: die untere Ebene ist voll verkabelt d.h. jetzt können die die ersten Züge fahren wie man in diesem kleinen Video sehen kann. :-)


zurück